FANDOM


Srink sind etwas größer als ein Waldbär, weniger zottig, doch mit mehr Muskeln und einer längeren Schnauze. Sie können auf den Hinterbeinen laufen und leben im Jenseitigen Land. Sobald die Srink im Kampf einen Gegner mit ihren Pranken treffen oder die Zähne in ihn schlagen, verlieren Nägel und Zähne, die Glas gleichen und durchsichtig schimmern, ihre stahlgleiche Härte und brechen ab. Sie bleiben im Fleisch stecken, splittern wie Glas und lassen sich nur mit enormem Aufwand aus den Wunden ziehen. Meistens verursacht das Entfernen eines Srink-Zahnes oder eines Nagels eine schwerere Verletzung als der Treffer an sich. Dem Srink macht der Verlust weniger aus: Was fehlt, wächst sogleich wieder nach.

Die Srink rotten sich normalerweise in Gruppen von dreißig bis vierzig Tieren zusammen und durchstreifen überwiegend Gebiete, in denen es Bäume und eine gute Deckung gibt.

Die Srink galten in Dsôn Faïmon als halbwegs intelligent. Eine Sorte von Srink, die im Reich der Fflecx lebte, verehrte die Albae ähnlich wie die Obboon. Sie beherrschten die Sprache der Albae. Außerdem trugen sie Brustpanzer, Helme und Waffen. Karjuna, die sich für eine Albin ausgab, wurde ihre Anführerin. Sie wollte mit den Srink an dem Feldzug gegen das Geborgene Land teilnehmen und führte deshalb ein Heer bestehend aus 2000 gerüsteten Srink nach Dsôn Faïmon. Nachdem Karjuna dort Caphalors Familie umgebracht hatte und Caphalor sie daraufhin getötet hatte, griff er allein das ganze Heer der Srink an. Dann unterstützten die Katapulte der Inselfestung, die Kraggash-Orks und die Ishmanti ihn, sodass das Srinkheer komplett vernichtet wurde.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.