FANDOM


Nieder mit den Orks!
Orks sind ein Volk, das im Jenseitigen Land und später auch im Geborgenen Land lebt und von Tion geschaffen wurde. Orks haben dunkelgrüne, fast schwarze Haut und Hauer. Von den Albae werden sie Óarcos genannt.

Orks fetten ihre Rüstungen mit Talg ein, weil sie denken, die Schneiden der gegnerischen Waffen gleiten so davon ab.

Leben Bearbeiten

Sie Leben überall im Jenseitigen Land und versuchen ständig das Geborgene Land zu erstürmen. An anderen Tagen überfallen sie die Menschenstämme und an wieder anderen wagen sie einen Ansturm auf das Sternenreich Dsôn Faimon. Alles dreht sich bei den Orks um Krieg. 

Kultur, Architektur, Wissen, Kunst, all diese Dinge sind ihnen fremd. Sie vermehren sich um sich weiter die Köpfe einschlagen zu können. Ihre Siedlungen sind meist einfache Höhlenansammlungen oder Zeltlager aus Tierhäuten, großen Knochen und Holzbalken. Auch taktisches vorgehen ist ihnen fremd.

Die Zwerge bezeichnen die Orks auch gerne als Schweineschnauzen. Ihr Gesicht ist grobschlächtig, mit vorstehendem Kiefer und großen Hauern. Und eben eine Nase, die denen von Schweinen ähnelt. Zudem ist ihre Haut dunkelgrün bis schwarz.

Hinzukommt, dass sie oftmals grunzende Geräusche von sich geben und dies auch noch als Sprache bezeichnen. Dem gesellt sich ein fürchterlicher Gestank nach ranzigem Fett, Tierüberresten und Dreck dazu. Denn mit diesen Dingen reiben sie gerne ihre groben Rüstungen ein. Wer von einer Horde Orks überrascht wird muss blind und taub sein, nichts riechen können und über dem Boden schweben. Wenn nur eines davon nicht der Fall ist, wäre es eine fürchterliche Schmach sich von Orks überraschen zu lassen.

Orks paktieren zu dem häufig mit Trollen, Riesen, Ogern, Kobolden, Gnomen und anderen Schöpfungen ihres dunklen Gottes Tion. Desweiteren fürchten sie Tion mehr als dass sie ihn anbeten

Vasallen-Orks der Albae Bearbeiten

Die Albae hatten unter ihren Vasallen in Dsôn Faïmon auch einige Orks. Diese arbeiteten vor allem in der Landwirtschaft. Da sie deshalb lange keinen Krieg mehr geführt haben, sind sie deutlich schwächer als andere Orks geworden.

Bekannte Vasallen-Orks Bearbeiten

Kraggash Bearbeiten

Die Kraggash sind freie Orks, die erst im Jenseitigen Land und dann auch im Geborgenen Land in ihrem Reich Toboribor lebten. Sie bevorzugen das Leben in warmen, schwülen Höhlen. In Die Legenden der Albae: Gerechter Zorn und Die Legenden der Albae: Vernichtender Hass war Toboribar ihr Anführer.

Die Kraggash standen mit den Halbtrollen im Krieg. Sinthoras konnte sie überzeugen, ihren Krieg beizulegen und am Feldzug gegen das Geborgene Land teilzunehmen. Sie halfen mit ihrer 20000 Orks umfassenden Armee, den Steinernen Torweg zu erobern.

Nachdem der eigentliche Angriff auf das Geborgene Land begonnen hatte, zerfiel das vereinte Heer schnell wieder. Die Kraggash legten sich mit den Halbriesen an.

Etwas später griffen sie auf eigene Faust Sonnenhag an. Da die Albae sich als einige Anführer des Feldzugs sahen und Alleingänge nicht duldeten, vernichteten sie die Kraggash, die die Stadt belagerten. Daraufhin zog Toboribar mit seinen restlichen Kraggash nach Süden, wo er das Reich Toboribor gründeten.

Bekannte Kraggash Bearbeiten

Bogglins Bearbeiten

Bogglin-Überfall
Bogglins sehen aus wie zu klein geratene Orks. Ihre Ausdünstungen sind strenger, süßlicher als die der anderen Orks. Sie haben eiterfarbenes Blut. Die an sich feigen Bogglins werden von anderen Orks mit eisenspänengespickten Peitschen auf die Feinde gehetzt.

Galerie Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.