FANDOM


Oremaira war das Zauberreich von Maira der Hüterin, bis diese im 6234. Sonnenzyklus von Nôd'onn dem Zweifachen getötet wurde. Es lag im Geborgenen Land und im Westen des Magiefeldes, wodurch Magier sich dort immer wieder mit Magie aufladen konnten. Außerdem lag Oremaira in Teilen von Gauragar, Weyurn und Rân Ribastur.

Landschaft Bearbeiten

Es gibt in Oremaira viele Nadelwälder, in denen die edelsten, reinsten Geschöpfe, unter anderem Einhörner, vor den Orks behütet lebten. Es riecht nach frischem Moos, feuchter Erde und würzigen Tannennadeln. Im Westen liegt einer der großen Seen Weyurns.

bekannte Orte Bearbeiten

Mifurdania Bearbeiten

Mifurdania ist eine Stadt, die an dem See liegt.

Eingang zum Tunnelsystem Bearbeiten

In der Nähe Mifurdanias gibt es einen Eingang zum Tunnelsystem. Er liegt auf einer steinernen Hochebene, die 50 Schritt steil nach unten abfällt. Von dort gelangt man in eine Höhle, die vier Schritt hoch und sieben Schritt breit ist. Ein Wasserfall schießt an der Öffnung der Höhle vorbei und stürzt brausend in die Tiefe. Ein schmaler Weg verläuft hinter dem Vorhang aus Wasser. Hinter einer runenverzierten Tür gibt es einen langen Abstieg, der zu den Tunneln führt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.