FANDOM


Nagsar Inàste war die Schwester von Nagsor Inàste und dessen Gemahlin. Die beiden wurden "die Unauslöschlichen" genannt. Sie waren die Herrscher der Albae und lebten im Beinturm. Dieser stand in der Mitte von Dsôn und war allein erbaut aus den Gebeinen der vernichteten Feinde.

Aussehen Bearbeiten

Wer den Unauslöschlichen zu lange ins Antlitz sah, fiel dem Wahnsinn anheim. Sie waren zu anmutig, sogar für das eigene Volk.

Nagsars Leben Bearbeiten

Vorgeschichte Bearbeiten

Nagsar und Nagsor Ináste wurden von Ináste selbst erschaffen. Zunächst fanden sie keine Heimat für die Albae. Deshalb weinte Ináste und dort, wo die Tränen auf der Erde aufschlugen, entstanden Krater. Die Unauslöschlichen gründeten in dem ersten, den sie fanden, das Albaereich Dsôn Faïmon.

Als Dsôn Faïmon aufgebaut war, ließen die Unauslöschlichen die Knochenfeldzüge führen, um aus den Knochen der Feinde den Beinturm errichten zu lassen. Durch die Knochenfeldzüge machten sich die Albae viele Feinde, die zusammen Dsôn Faïmon angriffen. Die Unauslöschlichen stellten sich ihnen an der Spitze des Heeres der Albae entgegen. Durch ihre Schönheit wurden die Angreifer wahnsinnig.

In Die Legenden der Albae: Gerechter Zorn Bearbeiten

Nagsor Inàste fand heraus, dass es einen unsterblichen Dämon gab, der das Land in Asche verwandelte. Die Unauslöschlichen beauftragten Sinthoras, einen Anhänger der Kometen, und Caphalor, einen Anhänger der Gestirne, den Dämon für einen Feldzug gegen das Geborgene Land zu gewinnen. Auf diese Weise wollten sie die Elben, die Todfeinde der Albae, vernichten und gleichzeitig den Dämon loswerden.

In Die Legenden der Albae: Vernichtender Hass Bearbeiten

Während sich die Krieger der Albae auf dem Feldzug gegen das Geborgene Land befanden, griffen die Acïjn Rhârk Dsôn Faïmon an. Sie verbreiteten eine Krankheit, die durch purpurne Phaiu Su ausgelöst wurde.Als die Krankheit außer Kontrolle geriet, floh Nagsar mit ihrem Bruder aus Dsôn Faïmon in das neue Albaereich Dsôn Balsur.

In die Zwerge: der Krieg der Zwerge Bearbeiten

Während die Eoil mit ihren Arataren die Magiefelder in den "Stern der Prüfung" übertragen hatten, griffen Nagsar und Nagsor Inaste die Eoil an um sie aufzuhalten. Doch die Eoil war stark genug und erwehrte sich der beiden Unauslöschlichen. Und am Ende obsiegte sie. Und Nagsar und Nagsor Inaste verfehlen aufgrund der Magischen Attacke in einen Magischen Schlaf, aus der sie Nicht mehr erwachte. Sie wurde von den Orks von Tororibor vergewaltigt, die Orks deckten ihr Gesicht ab dammit sie nicht dem Wahnsinn verfallen. Nach dem Nagsor Inaste aus dem Schlaf erwachte und die Orks Tötete er die Orks die seine Schwestergemahlin Vergewaltigt hatten. Danach bestieg er seine Schwester, und obwohl sie immer noch im Magischenschlaf gefangen war gebar sie einen Alb, ihr allererstes Kind "Aiphaton".

Danach wurde sie Getötet, ohne das sie jemals wieder aufwachte.

Die Diener der Unauslöschlichen Bearbeiten

Die Diener der Unauslöschlichen mussten sich das Augenlicht nehmen lassen, um ihren Verstand nicht zu schädigen.

Die leeren Augenhöhlen der Diener schienen das Licht anzusaugen; um sie herum waren weiße Symbole eintätowiert, welche die Dunkelheit und damit den Verlust des Augenlichts besonders betonten.

Auch wenn die Diener blind waren, gaben sie passable Gegner ab. Sie löschten erst die Feuer der Feinde, breiteten Schatten aus, und dann brachten sie den Tod in ihre Reihen.

Es gibt in den Romanen nur ein bekanntes menschenähnliches Wesen, das unbeschadet in die Antlitze der Geschwister schauen kann: Den Gålran Zhadar, der sich selbst Vraccas nannte.

bekannte Diener Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.