FANDOM


Demenion war ein Politiker der Kometen. Er verstand sich auf die Zucht von Pflanzen, die dem Auge schmeichelten.

Demenions Wohnort

Demenion hatte ein Haus im Süden des belebten Tåm-Platzes in Dsôn. Es war sechseckig und bestand aus Schwarzholz.

Demenion gönnte sich in jedem Teil der Unendlichkeit eine neue Außengestaltung. Im 4370. Teil der der Unendlichkeit bestand beispielsweise aus verschachtelten Schnitzereien, kleinen Ziersäulen an den Fronten und polierten Silberplatten, welche die Blicke der Vorbeigehenden auf sich zogen.

Demenion hatte gemeinsam mit bedeutenden Künstlern aus Dsôn Skulpturen angefertigt, sodass kein anderer mit ähnlich atemberaubenden Figuren aus bronziertem Tionium und Silber protzen konnte.

In vier Schritt Höhe prangte die opulente Schlachtszene an der Front, in dessen Mittelpunkt Demenion stand. Zu seinen Füßen lagen vernichtete Orks, Trolle und Menschen. Während ihre Körper aus Metall bestanden, hatte man die originalen Gesichter der Getöteten eingepasst und mit Lack haltbar gemacht.

Zu dem Haus gehörte auch ein Versammlungsgarten. Dieser war ein mit Sonnensegeln geschützter Hof, in dem seltenes knochenweißes Gras wuchs, zwischen das Demenion Nachtnarzissen hatte setzen lassen. Darum herum standen schwarze Rosen, Schleierkraut, und um die grauen Stein wand sich mattroter Efeu. Es wirkte, als habe die Natur vergessen, in der Mitte des Gartens Farbe zu verwenden.

Quellen